Willkommen 

Wir über uns 

Künstler 

Konzertkalender

Aktuelles im Blog

Spielorte 

Impressum

 
Aktuelle News in

        Facebook     

 
Folgen Sie uns auf

 
Komplettes Programmheft

Gestaltet von

Logo Mikado

 

 

 

Junge Menschen im Rampenlicht

Die Stars von morgen – heute bei uns zu Gast.

„Ansteckender Spaß“ schrieb Robert Braunmüller in der Münchener Abendzeitung begeistert über das Eröffnungskonzert 2018 von Daniel Hope mit seinen beiden Rising Stars Maxim Lando und Andrei Ionita. „Überwältigend“ titelte der Münchener Merkur nach dem selben Konzert. „Ein Ereignis“ gar meinte Harald Eggebrecht in der Süddeutschen Zeitung zum einmaligen Konzert von Vesselina Kassarova und ihren Rising Stars im Odeon: „Endlich! Das bewegende Gefühl, das jeden ergriff, dem das Musikleben dieser Stadt etwas bedeutet, ist nahezu unbeschreiblich“. „Zu bedauern ist, wer es verpasst hat“, urteilte Michael Bastian Weiß am 12. Mai 2018 in der Münchener Abendzeitung nach dem fulminanten Konzert von Danjulo Ishizaka und seinen jungen Kollegen in der Reithalle, dem New Yorker Pianisten Niu Niu und den beiden Violinvirtuosen Clara Shen und Ziyu He. „Von allem viel“ lautete die Überschrift in der Süddeutschen Zeitung, „Klassiktalente überzeugen bei Stars & Rising Stars“ schrieb Claus P. Richter über den Klaviermarathon mit Violine, Marc Bouchkov mit fünf jungen Spitzenpianisten.

Das einhellige Lob der Münchener Presse ist Ansporn und Herausforderung zugleich. Für uns und die 25 jungen Künstlerinnen und Künstler zwischen 13 und 28 Jahren aus den USA, Litauen, Ungarn, China, Bolivien, Italien, Brasilien, Liechtenstein, Ägypten, Polen, Griechenland, der Schweiz und Deutschland. 200 bis 400 Besucher konnten jeweils die besondere, intime Atmosphäre der ungewöhnlichen Spielorte miterleben. Beim dritten Festival 2019 gibt es drei neue, ungewöhnliche Schauplätze zu entdecken: die Alte Rotation im Pressehaus Bayerstraße, die whiteBOX im Werksviertel am Ostbahnhof (Standort des neuen Münchener Konzerthauses) sowie die neugestaltete Aula des Wilhelmsgymnasiums. Wir freuen uns auf zwei weitere Auftritte in der Freiheizhalle an der Donnersberger Brücke, unserer Lieblingsspielstätte bei den letzten Festivals, im Literaturhaus mit dem tollen Blick über die Dächer der Stadt wie auch im traditionsreichen Künstlerhaus am Lenbachplatz.

Zum zweiten Mal lädt uns Innenminister Joachim Herrmann ins Odeon, wo sich bis Kriegsende der Konzertsaal der Oper und der Musikhochschule befand. Ein einzigartiges Ereignis unter der Schirmherrschaft des Ministers – leider mit begrenzter Sitzplatzkapazität. Wir sind dankbar für die Gelegenheit, die jungen Stars an diesem geschichtsträchtigen Ort vorzustellen. Freuen wir uns auf 25 internationale Rising Stars, die das neugierige, begeisterungsfähige Münchener Publikum mit ihrer Kunst beglücken werden.

Bienvenue, welcome, benvenuto – willkommen in München!